Messschieber, Schiebelehren, analog und digital, Sonderformen, alle Größen

    Messschieber oder auch Schieblehre genannt sind einfach Handmessgeräte für universelle Längenmessungen. Die Ablesung erfolgt entweder über den Nonius bei analogen Modellen oder über die Digitalanzeige bei elektronischen Modellen. Für die Aussenmessung wird das Prüfstück zwischen die zwei großen Schenkel gelegt und der bewegliche Teil bis zum Anschlag rangeschoben. Am unteren Ende werden die goßen Messschenkel schmaler zur Messung von schmalen Einstichen oder Nuten. Die Meisten Schieblehren haben oben noch 2 kleine Messspitzen mit denen der Innendurchmesser eines Prüfstückes bestimmt werden kann. Am Ende der Schiene kann man auch Tiefenmessungen durchführen indem man das Ende der Schiene auf einer Kante aufsetzt und das Tiefenmaß mit dem beweglichen Schenkel nach ausfährt. Hier finden Sie Messschieber in Längen von 70 mm bis 5000 mm in vielen verschiedenen Ausführungen.